Skip to main content

UV Lichtkamm gegen Schuppenflechte

Wer unter einer Hauterkrankung auf der Kopfhaut leidet, weiß, wie schwierig die Therapie ist und kennt die Möglichkeiten einer Ausheilung der Erkrankung. Eine Schuppenflechte auf der Kopfhaut ist eine weitverbreitete Volkskrankheit. Zur überaus wirksamen Ausheilung der Erkrankung wurde der Lichtkamm entwickelt. Lichtkämme können eine Komplettausheilung bieten. Im Gegensatz zu bisherigen Therapien ist dies ein Novum. Die Lichtkämme können zur Selbstbehandlung auch in Dauerbehandlung eingesetzt werden. Bei richtiger Dosierung der Strahlen und einer gewissenhaften Anwendung kann es zu einer vollkommenen Ausheilung der Erkrankung kommen. Dabei sind die Anwendungen nicht zeitintensiv und leicht durchzuführen. Die Geräte sind sehr robust. Sie sind einfach hygienisch zu pflegen und bieten einen hohen Anwendungskomfort. Insbesondere sind die einzelnen Anwendungsintervalle sehr kurz. Die Therapie mit Lichtkämmen ist nicht kostenintensiv, nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und bietet ein hohes Maß an Ausheilungschancen. Die nachfolgenden Informationen erklären dieses innovative Gerät, das auch bei weiteren Hauterkrankungen sehr gute Heilungschancen bietet.

 

Was ist ein Lichtkamm?

Ein Lichtkamm ist ein UV Bestrahlungsgerät. Mit diesem Gerät können Hautkrankheiten behandelt und geheilt werden. Die Bauweise eines Lichtkamms ist überaus kompakt und handlich. Im Lichtkamm ist eine UV Licht Lampe integriert. Mittels des Kammaufsatzes gelangt das Licht nach außen. Aufgrund der Gerätekonzeption kann insbesondere die erkrankte Kopfhaut sehr exakt behandelt werden. Die Haare werden bei der Anwendung gescheitelt, sodass der Lichtstrahl exakt auf die erkrankten Hautpartien gelangen kann und seine Wirkung entfalten kann. Ausgestattet sind die Geräte mit UVA oder UVB Licht. Je nach Erkrankung kommen die entsprechenden Lichtstrahlen zur Anwendung. Die Anwendungsdauer und die Zeiteinheiten sind von der Erkrankung und dem Hauttyp abhängig.

Was macht guten Lichtkamm aus?

Ein hochwertiges Gerät ist robust und einfach in der Bedienung. Darüber hinaus sollte eine aufsatzlose Bedienung des Lichtkamms möglich sein, um eine flexible Handhabung des Gerätes zu haben. Alle notwendigen Einstellmöglichkeiten und Leistungen zur Behandlung sollte das Gerät beinhalten. Die Bedienung sollte überaus intuitiv sein. Die Aufsätze sollten abnehmbar sein, damit sie hygienisch einfach und unkompliziert gereinigt werden können.

Wofür verwendet man einen Lichtkamm?

Um Hauterkrankungen behandeln zu können, wird ein Lichtkamm eingesetzt. Er verfügt über einen speziellen Kammaufsatz, der insbesondere eine erkrankte Kopfhaut sehr gut mit Licht bestrahlen kann, in dem die Haare bei der Anwendung gescheitelt werden und das Licht direkt an die erkrankten Stellen gelangen kann. Die Haut nimmt das Licht auf und der Heilungsprozess kann beginnen.

Dermalight 80 UVB-Lichtkamm inkl. Zubehör

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Dr. Kern 95.3030 UV-Lichtkamm

358,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
UVB-Lichtkamm Ultrasun, Lichttherapie

275,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Bestrahlungsgerät Dermfix 1000MX

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Wie funktioniert ein Lichtkamm?

Aus dem Lichtkamm gelangt UVA oder UVB Licht nach außen. Je nach Hauterkrankung lässt sich das Gerät entsprechend einstellen. Aufgrund der Formgebung des Gerätes können die Lichtstrahlen sehr gut durch das Haar dringen und die erkrankte Kopfhaut erreichen, damit eine zielgenaue Bestrahlung der erkrankten Stellen möglich ist. Auch schwer zugängliche Körperstellen können aufsatzlos mit dem Gerät bestrahlt werden.

Was kostet ein guter Lichtkamm?

Durchschnittliche Lichtkammgeräte kosten circa 250 Euro. Die Geräte dieser Preisklasse bieten eine gute Leistung und eine intuitive Bedienung. Weitere Ausführungsmöglichkeiten bieten Geräte, die für den professionellen Einsatz konzipiert sind und preislich weit über diesem Niveau liegen. Wie bei vielen Bedarfsgegenständen sind nach oben hin Preisgestaltungen offen.

Wie oft sollte man einen Lichtkamm benutzen?

Die Bestrahlung der erkrankten Stellen darf keinen Sonnenbrand hervorrufen. Hierbei ist zu beachten, dass eine Rötung der Haut auch erst nach 24 Stunden einsetzen kann. Tritt keinerlei Rötung auf, dann kann die Behandlungsdauer sukzessive gesteigert werden. Sollte eine Rötung auftreten, dann sollte die Behandlungsdauer gesenkt werden. Bei starken Rötungen ist die Behandlung bis zum Abklingen der Rötung zu unterbrechen. Grundsätzlich sollte eine Behandlung in einem 24 Stunden Rhythmus erfolgen.

Darüber hinaus ist eine Behandlung ohne Kammaufsatz möglich. Hierbei erhöht sich die Intensität der UV Strahlen, sodass es nach wenigen Sekunden Behandlung bereits zu Hautrötungen kommen kann. Nach circa 20 – 30 Behandlungen sind die Hauterkrankungen zumeist verschwunden. Dann kann die Behandlungsdauer sukzessive zurückgesetzt werden.

Ein Aussetzen ist für die Regeneration der Haut essentiell. Die durch die UV Strahlen aufgebaute Lichtschwiele wird in dieser Zeit reduziert. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt erneut eine Erkrankung vorliegen, kann die Behandlung wieder eingesetzt werden. Die Behandlungsdauer für die gesamte Kopfhaut sollte 15 Minuten nicht überschreiten.

Was ist eine Lichtkamm Therapie?

Der UV Kamm bietet eine leicht durchzuführende Heimtherapie, um die Kopfhaut zu heilen. Die Zeitintervalle der Anwendungen sind gering, sodass eine Anwendung leicht, bequem und mit wenig Zeitaufwand einfach durchführbar ist. Auch für schwer zugängliche Köperstellen eignet sich ein Lichtkamm. Die Kammzähne sind abgerundet und gleiten sanft durch das Haar. Durch die gleichmäßige Scheitelung der Haare wird ein optimaler Abstand zur Bestrahlungsfläche gewährleistet. Wenn der Kammaufsatz abgenommen wird, dann können mit dem Gerät auch schwer zugängliche Körperstellen behandelt werden.

Die Lichtkammtherapie kann sehr leicht Zuhause durchgeführt werden und eignet sich auch für eine Daueranwendung. Selbst schwer zugängliche Körperstellen können mit dem Gerät sehr gut behandelt werden. Die Geräte bieten für viele Krankheitsbilder eine sehr gute Therapiemöglichkeit. Die Lichtkammgeräte sind sehr kompakt und handlich. Mit der Lichtkammtherapie können Krankheitsbilder wie Neurodermitis, Akne, Schuppenflechte, Weißfleckenkrankheit, PUVA und polymorphe Lichtdermatose behandelt werden. Je nach Krankheitsbild werden die entsprechenden Anwendungsintervalle festgelegt. Ebenso die Dauer der Gesamtanwendung ist vom Heilungsverlauf der Lichttherapie abhängig.

Welche Langzeit Lichtkamm Erfahrungen gibt es?

Die Langzeiterfahrungen mit der Lichtkammtherapie sind unterschiedlich. Alle beobachteten Fälle ließen sich hervorragend mit dieser Therapieform heilen. In einzelnen Fällen kam es zu einem Rückfall beziehungsweise zu einer Neuerkrankung, die mit einem neuen Behandlungszyklus ausgeheilt werden konnte. Insgesamt sind die Langzeiterfolge mit dieser Behandlungsmethode sehr positiv. Im Vergleich zu althergebrachten Methoden sind die Heilungschancen verschiedenster Krankheiten sehr gut. Aus diesem Grund wird die Therapie mit Lichtkämmen mittlerweile weit verbreitet empfohlen. Die Anwendungen lassen sich individuelle Zuhause durchführen und sind leicht ausführbar. Darüber hinaus nehmen die Anwendungen nicht viel Zeit in Anspruch. Die Geräte sind wartungsfrei, leicht zu pflegen und einfach in der Handhabung. Sie sind robust gefertigt und haben eine lange Lebensdauer. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Lichtkammtherapie ist trotz Anschaffung des Gerätes im Hinblick auf die Therapieerfolge sehr gut.

Lichtkamm Vergleich

12345
Saalux® UV-Lichtkamm (UV-B) - inkl. Schutzbrille und Timer, UV Kamm Bestrahlungsgerät Dermfix 1000MX Lichttherapiegerät UV Kamm 311 Dr. Kern 95.3030 UV-Lichtkamm Davita UV-Kombigerät Lichtkamm / Lichtstab Preis-Leistungssieger
Modell Saalux® UV-Lichtkamm (UV-B) – inkl. Schutzbrille und Timer, UV KammBestrahlungsgerät Dermfix 1000MXLichttherapiegerät UV Kamm 311Dr. Kern 95.3030 UV-LichtkammDavita UV-Kombigerät Lichtkamm / Lichtstab
Testergebnis

80.4%

79%

82%

78.2%

78.2%

Bewertung
Preis

259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

358,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

224,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDetailsDetailsDetailsDetails

 

Hilft der Lichtkamm bei Psoriasis – Hilft der Lichtkamm bei und Schuppenflechte?

Der Lichtkamm dient der einfachen und unkomplizierten Selbstbehandlung der Psoriasis, Bestrahlungsgerät Dermfix 1000MXSchuppenflechte und Neurodermitis. Die technologische Entwicklung hat in den letzten Jahren positive Neuerungen hervorgebracht. Dadurch können auch behaarte Körperpartien, wie beispielsweise am Kopf, sehr gut behandelt werden. Wirksame dermatologische Spezialsolarien waren nicht imstande diese Körperbereiche wirksam zu behandeln. Der UV-Lichtkamm teilt die Haare während der Anwendung und die heilenden UV Strahlen gelangen zielgenau auf die erkrankte Haut. Mit der passenden Anwendungszeit und Anwendungsdauer und den erforderlichen Wiederholungen der Anwendung ist eine Erkrankung sehr schnell geheilt.

Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden ist die Lichtkammtherapie die erfolgreichste. Dabei sind die Erfordernisse auch in finanzieller Hinsicht gering. Die Schuppenflechte kann mit der Lichtkammtherapie mit wenigen Anwendungen komplett ausgeheilt werden. Dabei ist die Anwendung sehr schonend. Komfortabler ist keine Therapie bei diesem Krankheitsbild. Sollte es zu einer Neuerkrankung kommen, so ist die Anwendung zu wiederholen. Die Langzeiterfolge mit dieser Methode sind sehr gut und können von keiner anderen Therapieform erbracht werden.

Gibt es den Lichtkamm von der Krankenkasse?

Mittlerweile sind auch die gesetzlichen Krankenkassen auf diese Therapieform mit dem Lichtkamm aufmerksam geworden. Der Hintergrund der Aufmerksamkeit sind die hervorragenden Ergebnisse und die vergleichsweise geringen Kosten und Zeiterfordernisse, die die Lichtkammtherapie bietet. Bei Schuppenflechte und bei Neurodermitis mussten früher zeit- und kostenintensive Kuraufenthalte in speziellen Zentren vorgenommen werden. Auch wurden die Behandlungen mit Cortison und Salicyl durchgeführt. Im Ergebnis wurden die Krankheitsfolgen gelindert. Eine Ausheilung der Erkrankung konnte nicht immer erfolgen. Die Ergebnisse der Therapie mit Lichtkämmen ist hingegen erfolgreich, sodass Krankheiten komplett ausheilbar sind. Dies spart den Krankenkassen auch Kosten in der Zukunft.

Darüber hinaus verursacht das vormals verabreichte Cortison viele Dauerschäden, wenn es in Daueranwendung verabreicht wird. Sonnenlicht und Ersatzlicht in Form von UV Lampen wird zunehmend präferiert. Auch die Krankenkassen befürworten diese kostengünstigen Lichtanwendungen. Der Lichtkamm gegen Schuppenflechte spart den Krankenkassen viele Behandlungskosten und Zusatzkosten. Auch Kosten für teuere Medikamente werden eingespart. Nebenwirkungen aus der Verabreichung von Medikamenten entfallen ganz.

Aus genetischen Gründen sind zwei bis drei Millionen der Deutschen Psoriasis erkrankt. Im Bereich der Kopfhaut entstehen aus der Krankheit viele Schuppen. Auch gerötete Krankheitsherde und Entzündungen sind eine Folge der Erkrankung. Um eine Ausheilung der Krankheit zu erreichen, setzen Dermatologen bei der Behandlung der Psoriasis im Bereich der Kopfhaut auf spezielle UV Lichtkämme. Das heilende ultraviolette Licht gelangt durch die Kammzähne punktgenau auf die Kopfhaut und die erkrankten Hauptpartien. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Lichtkämme bei einer Psoriasiserkrankung zu 100 Prozent. Die Geräte sind mittlerweile kompakt konzipiert und können vom Erkrankten in Selbstbehandlung eingesetzt werden.

Lichtkamm auf Rezept?

Bei einer medizinischen Indikation können Lichtkämme auf Rezept verordnet werden. Die Kämme werden auch von gesetzlichen Krankenkassen zu 100 Prozent bezahlt. Hintergrund dieser Erstattung sind die hervorragenden Therapieergebnisse, die die Kämme bei vielen Hauterkrankungen bietet.

Vorteile von Lichtkämmen

  • einfache Anwendung
  • vom Erkrankten bedienbar
  • schnelle Anwendungsintervalle
  • nicht zeitintensiv
  • intuitive Gerätebedienung
  • nachhaltige Ausheilung
  • 100 Prozent Erstattung des Gerätes durch die Krankenkasse
  • keine Nebenwirkungen
  • geräuschlos
  • auch für andere Körperpartien einsetzbar
  • für verschiedene Hauterkrankungen verwendbar

Lichtkamm Nachteile

  • bei Neuerkrankung muss die Anwendung im Zyklus wiederholt werden
  • bei falscher Anwendung kann es zu Sonnenbränden kommen